Saft oder Smoothie

Saft oder Smoothie
©pixabay

Saft schlägt Smoothie?

Ganz egal ob nun saftig würzig oder cremig weich, Saft oder Smoothie das ist hier die Frage. Die Geschmäcker und der Anspruch an einen frischen Saft oder Smoothie sind ja recht verschieden.
Ein guter Entsafter ist am Zustand des Tresters erkennbar. Sind die Pflanzenreste trocken, wurde ein Maximum an Flüssigkeit aus dem Obst und dem Gemüse heraus geholt. Entsafter sind bestens geeignet, um rasch hartes Obst und Gemüse zu verarbeiten.
Die neuesten Entsafter arbeiten ein wenig langsamer. Das hat nichts damit zu tun, dass es sich um leistungsstarke Geräte handelt. Vielmehr geht es darum, das Obst und Gemüse besonders schonend zu behandeln. Durch das spezielle Verfahren wird so viel Saft aus dem Produkt extrahiert, wie möglich. Aus einem Kilo Möhren erhält man zum Beispiel nahezu einen ganzen Liter Saft. Durch das schonende Verfahren bleiben alle von der Natur her gegebenen Geschmacks- und Farbstoffträger, Antioxidantien und Vitamine im Saft erhalten.
Jetzt liegt es an uns Verbrauchern ob ich denn den herkömmlichen und zum Teil pasteurisierten Saft aus dem Supermarkt trinke oder ob ich mir mit etwas mehr Aufwand  etwas Gutes tue. Meist sind Fertigsäfte auch mit viel Zucker versetzt und aus Konzentrat hergestellt. Durch die langen Transportwege und Lagerzeiten kann ein Verlust von Vitaminen und Mineralstoffen  entstehen. An ein wahres Geschmackserlebnis durch frisch gepressten Saft kommt kaum ein Fertigsaft heran. Durch den Entsaftervergleich kann der wertvollen, frischen und immunstärkenden Wirkung eigentlich nichts mehr im Wege stehen.
Frische Zutaten zahlen sich aus. Du wirst wahrscheinlich weniger krank sein und kurbelst durch das enthaltene Vitamin C noch zusätzlich die Serotoninproduktion im Gehirn an. Der Serotoninspiegel im Gehirn sorgt dafür, dass du dich glücklich fühlst und das wird durch die „Glücksvitamine“ hervorgerufen. Die Säfte können also die Psyche aufhellen und die Nerven stärken. Der Kopf wird wieder klar, die Müdigkeit verringert sich und die Verdauung funktioniert wieder besser.
Ein frisch gepresster Saft hilft auch beim Entschlacken, beim Abnehmen und Entgiften. Er wirkt basisch und antioxidativ und kann auch eine Sättigung bewirken sowie den Start in den Tag erleichtern. Wo hast du das letzte Mal einen frischen selbst gepressten Saft getrunken? War das vielleicht in einem Hotel im Urlaub? Tu dir was Gutes!

Saft oder Smoothie

Smoothie schlägt Saft?

 

Saft oder Smoothie
©pixabay
Mit der entsprechender Power können beim Mixen von Smoothies die faserreichen Zutaten wie Wildkräuter oder z.B. Fenchelgrün derart gut zerkleinert werden, dass einerseits gesundheitlich optimale Effekte erzielt werden, andererseits aber auch ein positives Geschmackserlebnis in Form eines feinen, cremigen und sämigen Smoothies erreicht wird.
Bei jedem frischen Dicksaft bleiben die Vitamine, Enzyme und Mineralien erhalten. Im Gegensatz zum fertigen Smoothie aus dem Supermarkt, wo ja viel zu viel Zucker drin ist und  der Saft noch wegen der Haltbarkeit pasteurisiert wurde. Also für deine Gesundheit zuliebe mache dir den Aufwand und gönne dir einen selbst erzeugten Smoothie.
Um ein optimales Mixergebnis zu erzielen ist auch etwas Flüssigkeit empfehlenswert. Für einen besonders hohen gesundheitlichen Effekt ist reines Wasser die beste Variante. Soll es mal etwas milchiger werden, kannst du vegane Milchsorten aus Nüssen, Hanf oder Reis sowie Kokosnusswasser verwenden. Wenn es nicht fruchtig oder zu dickflüssig ist, kannst du ausnahmsweise auch einmal einen Bio-Fruchtsaft in den Mixer geben.
Hier kannst du Dir die besten Entsafter und Hochleistungsmixer/ Smoothiemixer vom Experten zeigen lassen! Entscheide Dich dann für Saft oder Smoothie!

Saft oder Smoothie„Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke“(Sebastian Kneipp)