Smoothiemakervergleich

Hier findest du die besten Top 3 Produkte

 

Smoothiemakervergleich
©pixabay
Bei einem Smoothiemakervergleich spielen folgende Punkte eine Rolle: Leistung, Messereinheit, Material vom Mixbecher und vom Gerät, Füllmenge, Bedienung, Reinigung, Handling, Sicherheit und Preis.
Zum Smoothiemakervergleich

Smoothiemakervergleich
Ø Kundenbewertung
Marke Russell Hobbs 21350-56AEG PerfectMix SB 2400 WMF KULT X Mix & Go
Leistung300 Watt300 Watt300 Watt
Artikelgewicht1,3 Kg1,9 Kg1,5 Kg
Fassungsvermögen des Behälters2x 600ml1x 600ml1x 600ml
automatische Abschaltungneink. A.nein
Messereinheit4-flügelig4-flügelig4-flügelig
BPA freijajaja
Mit der entsprechender Power können beim Mixen von Smoothies die faserreichen Zutaten wie Wildkräuter oder z.B. Fenchelgrün derart gut zerkleinert werden, dass einerseits gesundheitlich optimale Effekte erzielt werden, andererseits aber auch ein positives Geschmackserlebnis in Form eines feinen, cremigen und sämigen Smoothies erreicht wird.
Bei jedem frischen Dicksaft bleiben die Vitamine, Enzyme und Mineralien erhalten. Im Gegensatz zum fertigen Smoothie aus dem Supermarkt, wo ja viel zu viel Zucker drin ist und  der Saft noch wegen der Haltbarkeit pasteurisiert wurde. Also für deine Gesundheit zuliebe mache dir den Aufwand und gönne dir einen selbst erzeugten Smoothie.
Um ein optimales Mixergebnis zu erzielen ist auch etwas Flüssigkeit empfehlenswert. Für einen besonders hohen gesundheitlichen Effekt ist reines Wasser die beste Variante. Soll es mal etwas milchiger werden, kannst du vegane Milchsorten aus Nüssen, Hanf oder Reis sowie Kokosnusswasser verwenden. Wenn es nicht fruchtig oder zu dickflüssig ist, kannst du ausnahmsweise auch einmal einen Bio-Fruchtsaft in den Mixer geben.
Rezept: Guten Morgen Smoothie
Dieser frische Mix aus Obst, grünem Gemüse und ein paar Gewürzen gibt die Power für den Stoffwechsel und den Kreislauf. Dazu brauchst du: 1 Banane, 1 Apfel, 1/2 Ananas, ca. 100g Feldsalat, 1/4 Bund Petersilie, 1 EL Mandelmus, 1 Prise Kardamompulver oder geriebene Muskatnuss und 150ml Wasser (die Angaben sind für große Smoothiemixer geeignet)
Zubereitung: Die Banane schälen und das Fruchtfleisch zerkleinern, den Apfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen (die Kerne können bei Belieben mit getrunken werden). Die Ananas schälen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Den Feldsalat und die Petersilie waschen. Alle Zutaten in den Mixer geben und ca. 1/2 Minute lang mixen

Und als Unterstützung empfehle ich dir noch das Buch SUPERFOOD SMOOTHIES 


Hier kannst du Dir beste Hochleistungsmixer vom Experten zeigen lassen!

Smoothiemakervergleich